Aktuelles

26. Juni 2017

Ausstellung bei CaritasArt

Caritas_01Andrea Lienhart stellt Ihre Bilder in der Fortbildungs-Akademie des Caritasverbandes Freiburg aus.

Hier gibt’s weitere Informationen …

 

10. Mai 2017

Schwierigen Zeitgenossen souverän begegnen

 10730-0001_PR_33208_PARDer neue Taschenguide von Andrea Lienhart und Theresia Volk
Ab sofort im Buchhandel erhältlich

Im Privatleben können wir uns mit Menschen umgeben, die wir mögen, mit denen wir gerne zusammen sind. Im Berufsalltag haben wir dieses Privileg nicht. Dort müssen wir auch mit solchen Zeitgenossen zurechtkommen, mit denen wir „nicht so gut können“, deren Verhalten wir nicht verstehen, die uns Energie rauben oder die uns schlicht unsympathisch sind. 

Lesen Sie hier weiter… 

 

17. Januar 2017

Neustart – Weil es so gut tut, sein Leben zu verändern

Badische Zeitung LogoEin neues Jahr hat begonnen: Für viele ist das Anlass genug, einen Neustart zu wagen – oder zumindest darüber nachzudenken. Tut es nicht gut, ab und zu nach neuen Ufern Ausschau zu halten und sich von Altem zu lösen?

In einem Beitrag in der Badischen Zeitung vom 14.01.2017 befasst sich Andrea Lienhart mit den Thema „Neustart“.  Lesen

 

5. Dezember 2016

Wie Frauen sich in der Arbeitswelt gegenseitig unterstützen

ww_titel_winter16-17_ohnecodeIn der aktuellen Ausgabe (Winter 2016/2017) der Zeitschrift „Working Women“ geben 7 Expertinnen Tipps, wie sich Frauen in der Arbeitswelt gegenseitig unterstützen und weiterbringen können. Andrea Lienhart spricht dabei über das Geben von positivem Feedback.

Lesen Sie hier den Artikel

 

Vortrag bei ACA (Asgodom Coaching Akademie)

ACA_SA KopieDie 6. Ausbildungsgruppe der ACA hat ihre einjährige Ausbildung als Coach erfolgreich abgeschlossen. Zum Abschluss gab es ein tolles Fest mit einem Festvortrag von Andrea Lienhart.

„Neustart als Coach – Weil es so gut tut sein Leben zu verändern“ so der Titel. Neu daran war dass Andrea Lienhart erstmals einen Vortrag mit ihren eigenen Illustrationen gehalten hat. Die Resonanz dazu war großartig!

Sehen Sie hier Eindrücke von der Veranstaltung

 

100 Tage Kontaktstelle Frau und Beruf im Ortenaukreis

kontaktstelle_frau_und_berufSeit knapp drei Monaten ist die Kontaktstelle Frau und Beruf mit einem Büro auch im Ortenaukreis aktiv. Frauen können sich jetzt zu allen Fragen rund um den Beruf kostenlos und professionell beraten lassen. Im November fand die feierliche Eröffnung mit einem Festvortrag Andrea Lienhart statt.

Lesen Sie hier mehr dazu

 

19. Juli 2016

Andrea Lienhart + Modehaus Fabel

fabel-logoEin Stadtbummel in der Freiburger Innenstadt bereitete im September besonderes Vergnügen. Nicht nur wegen des schönen Wetters, sondern auch weil im Schaufenster des Modehauses Fabel Illustrationen von Andrea Lienhart ausgestellt waren.
Der Anlass dazu war, dass das Modehaus Fabel ab September hochwertige Stofftaschen als umweltfreundliche Alternative zur Plastiktüte anbietet. Die Taschen werden mit humorvollen Illustrationen von Andrea Lienhart bedruckt. Das erste Motiv ist nun da!
Noch mehr Kreativität gab es im gemeinsamen Workshop von Andrea Lienhart und Dagmar Holzer, Konditormeisterin und Chocolatière aus der Schwarzwälder Genusswerkstatt in St. Georgen.
Die Teilnehmer/innen waren eingeladen eine große Schokoladentafel mit ihren eigenen kreativen Ideen in ein süßes und zudem einmaliges Kunstwerk zu verwandeln. Es war ein sinnliches und genussvolles Erleben.

Hier finden Sie die Fotos dazu

 

17. April 2016

Bilderbuch „Auf Augenhöhe“

W_aufAugenhoeheDas erste Buch, das Andrea Lienhart selbst illustriert hat, wurde vom Köselverlag herausgebracht. „Auf Augenhöhe“ lautet der Titel und es ist ein Bilderbuch für Erwachsene zum Thema Respekt.
Während das letzte Respektbuch von Andrea Lienhart die Unternehmenskultur zum Schwerpunkt hatte, geht es dieses Mal um eine respektvolle Alltagskultur. Es erwarten Sie viele einfache, sofort umsetzbare Tipps, wie ein gutes Miteinander im Alltag gelingen kann und wie Sie auch in schwierigen Situationen mehr Respekt bekommen.

Lesen Sie hier was die Presse dazu meint

 

Die neue Homepage ist online

Logo_final_kleiner_300dpiSie können sich die Illustrationen von Andrea Lienhart jetzt auch online ansehen. Auf der neuen Homepage finden Sie eine Galerie sowie eine Vielzahl von Postkarten zum Bestellen. Schauen Sie mal rein unter www.lien-art.de.

 

31. August 2015

Seminare, Trainings und Workshops lebendig gestalten

Haufe_Seminare_Trainings_und_Workshops_lebendig_gestalten.jpgIm Buch von Andrea Lienhart finden Sie das geballte Wissen aus 20 Jahren Erfahrung als Trainerin und Moderatorin. Andrea Lienhart liebt ihren Beruf und es ist ihr eine große Freude ihr Wissen zu teilen.

Nutzen Sie diesen praktischen Taschenguide um Trainings, Workshops und Seminare kurzweilig zu gestalten und mit Begeisterung Wissen zu vermitteln. Sie finden darin viele bewährte Checklisten, Arbeitshilfen und Übungen, auch zum Download, zu Inhalten wie z.B.:

 

30. August 2015

Vortrag in Heidelberg

rnz_schriftzugSo kommen Frauen weiter – Erfolg ist machbar

Im März 2016 hielt Andrea Lienhart einen interaktiven Vortrag. Dieser richtete sich an Frauen aus unterschiedlichen Branchen, die in Unternehmen mehr Verantwortung übernehmen möchten oder darüber nachdenken, sich selbständig zu machen. Im Anschluss berichteten erfolgreiche Frauen aus der Region von ihrem persönlichen Karriereweg, über Stolpersteine und Zukunftsziele.
Veranstalterinnen: Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg, Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim und Stadtbücherei Heidelberg.

Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung

 

28. August 2015

Respekt als Basis für eine gute Unternehmenskultur – auch in der Arztpraxis

der junge Zahnarzt (pdf scan)Wo Respekt gelebt wird, arbeiten Unternehmen effizienter und erfolgreicher. Dort sind die Mitarbeiter/innen weniger krank, kündigen seltener und zeigen mehr Eigeninitiative; das Betriebsklima ist besser. Doch nicht nur innerhalb eines Unternehmens ist Respekt ein wesentliches Gut, sondern auch im Kontakt mit Kunden.

Dies gilt auch für Einrichtungen im Gesundheitswesen. Wechselseitig gelebter Respekt zwischen Arzt und Patient kann sich positiv auf den Behandlungserfolg auswirken.

Artikel von Andrea Lienhart lesen

 

27. August 2015

Respekt im Job – wie alle dabei gewinnen

Logo Stadt Bühl schwblauAuf Einladung der Stadt Bühl hielt Andrea Lienhart einen Vortrag zum Thema „Respekt im Job“.

Artikel im Acher- und Bühler Bote

 

26. Januar 2015

Serie: „Das ideale Team“

Lesen Sie die Kolumne „Ideen zur optimalen Zusammenarbeit im Job“ von Andrea Lienhart, die in der Badischen Zeitung erschien.

1. Folge: Das Wir muss stimmen

2. Folge: Nette Geschenke

3. Folge: Wir müssen reden

4. Folge: Heute schon gelobt

5. Folge: Ganz schön dicke Luft

 

25. Januar 2015

Respekt im Job

Ein Vortrag von Andrea Lienhart

Respekt im Job wünschen sich alle. Ob im Job, in der Familie oder im täglichen Miteinander.
Auf Einladung der Stadtwerke Emmendingen gab Andrea Lienhart bei einer Veranstaltung des Gewerbevereins Emmendingen in ihrem Vortrag konkrete und praxisnahe Einsichten sowie praktische Tipps für ein respektvolles Miteinander und eine menschenfreundlichere Unternehmenskultur.

Bericht in der Badischen Zeitung

Bericht in RegioTrends

Bericht in der Wochenzeitung Emmendinger Tor (Seite 6)

 

7. April 2014

Mehr Respekt, bitte!

„Kaum etwas vermissen Arbeitnehmer in ihrem Betrieb so sehr wie Respekt, vor allem vonseiten der Vorgesetzten. Viele Führungskräfte verstehen es nicht Anerkennung zu zeigen und für ein vertrauensvolles Miteinander zu sorgen…“

Lesen Sie mehr zum Thema Respekt in der Zeitschrift Psychologie heute

 

15. Oktober 2012

Wir brauchen das Scheitern

Interview mit Andrea Lienhart in „Der Sonntag“

Lesen

 

14. Oktober 2012

Aus dem Scheitern lernen
Krisen für den beruflichen Erfolg nutzen

Interview mit Andrea Lienhart in der Badischen Zeitung

Lesen

 

4. April 2012

Wenn der Chef zu wenig lobt

Ein Radio-Interview mit Andrea Lienhart (WDR 5, Sendung „Redezeit“) 

Hören Sie rein!

 

2. Mai 2011

Andrea Lienhart in coaching-heute


Andrea Lienhart setzt sich seit vielen Jahren für eine menschlichere Arbeitswelt ein. Sie ist davon überzeugt, dass gegenseitiger Respekt der Dreh- und Angelpunkt für ein gutes Miteinander/ für Zufriedenheit im Job ist. Lesen Sie hier weiter…